Sophocles „Antigone“

In einer Adaption von Ian Johnston (in modernem Englisch)

 

Frühjahr 2015

 

Sophocles's Antigone - Poster von Thomas Michalski

Zwei Brüder, die sich im Krieg gegenseitig töteten. Der Befehl, dem einen ein angemessenes Begräbnis zu geben und es dem anderen zu verwehren. Aber was ist letztlich das entscheidende, das fundamentale Gesetz, dem der Mensch gehorchen muss? Ist es der Glauben – oder ist es Loyalität?

Anstelle sich auf dem Thron Thebens abzuwechseln, zogen die Brüder Eteokles und Polyneikes gegeneinander in den Krieg. Da Eteokles nicht bereit war, nach dem Ablauf eines Jahres die Herrschaft an seinen Bruder zu übergeben, wie dies vereinbart war, greift Polyneikes Theben an, um sich mit Gewalt den ihm rechtmäßig zustehenden Thron zu nehmen. Während der Schlacht gerieten die beiden Brüder in einen Zweikampf, in dem sie sich beide gegenseitig töteten. Als Creon, ihr Onkel, daraufhin den Thron bestieg, erklärte er Polyneikes zum Verräter und verwehrte ihm das rituelle Begräbnis.

Damit stellt er die Schwestern der Brüder, Antigone und Ismene, vor die Wahl zu entscheiden, ob sie Creons Erlass oder den Gesetzen der Götter folgen sollen, die verlangen, dass sie ihren Bruder begraben – auch wenn dies ihren eigenen Tod bedeutet.

Actor’s Nausea bringt mit Antigone ein über 2450 Jahre altes Stück* wieder auf die Bühne und zeigt, dass menschliche Tragödien keine Zeiten kennen.

* Uraufführung um 442 v. Chr.

 

Regie

Elisabeth Raasch
Regieassistenz: Natalia Petrova

 

Cast

Creon, König von Theben – Nils Kuphal

 

Antigone, Tochter des Ödipus – Katharina Kröcker

 

Ismene, Antigones Schwester – Zoé Rehder

Eurydice, Creons Ehefrau – Natalia Petrova

Haemon, Creons Sohn – David Lorch

Teiresia, eine alte, blinde Prophetin – Christine Knorr

Eine Wache – Eva Johanna Onkels

Ein Bote – Charis Luvangadio

 

Anführer des Chores – René Glebke

Eine junge Thebanerin – Katharina Hirsch

Ein ehemaliger Soldat – Jens Wischnewsky

Eine alte Thebanerin – Natalia Petrova

 

Als Gast – Tim Claahsen

 

Organisation

René Glebke, Elisabeth Raasch

 

Kostüme, Make-up und Haar

Katharina Hirsch, Katharina Kröcker, Zoé Rehder und Cast

 

Bühnenbild

Tim Claahsen, René Glebke, Katharina Hirsch, Nils Kuphal, Natalia Petrova

 

Requisiten

Christine Knorr, David Lorch

 

Licht, Ton und Effekte

Matthias Schaffrath, Jens Wischnewsky
Lars Raasch

 

Öffentlichkeitsarbeit

Charis Luvangadio, Eva Johanna Onkels

 

Poster und Programm

Thomas Michalski

 

Abendkasse, Ausschank und Bühnenhelfer

Tobias Grosskreutz, Marie-Lyne Macel, Julian Steinbock

 

Herzlichen Dank an

Alle, die uns tagtäglich mit Herz und Hand unterstützen!